Psychologische Praxis Dr. phil. Beate Kilian
Therapie, Coaching, Systemische Strukturaufstellungen

Psychologische Praxis Dr. phil. Beate Kilian
Therapie, Coaching, Systemische Strukturaufstellungen

AUTHENTISCHE BEWEGUNG

Authentische Bewegung ist eine ganzheitliche Form der Selbsterfahrung, die alle Aspekte menschlichen Seins einbezieht – körperlich, emotional, mental und spirituell. Sie ermöglicht uns, über unwillkürliche Bewegung von innen heraus mit dem eigenen Unbewussten in Kontakt zu kommen und uns mit unserer inneren Welt zu verbinden. Die Begegnung mit dem eigenen Selbst führt zu spontaner Selbsterkenntnis, eröffnet neue Ausdrucks- und Erlebnismöglichkeiten, fördert den Zugang zur eigenen Kreativität und zu inneren Kraftquellen, zu mehr Lebendigkeit und Freude, einer Wiederanbindung an sich selbst und einem Vertrauen in die innere Weisheit. Sie hilft uns, Erlebtes auf allen Ebenen zu integrieren und gibt uns neue Impulse für unsere persönliche Entwicklung, indem sie das Unbewusste mit dem Bewussten verbindet, das Unwillkürliche mit dem willentlich Kontrollierten, und die Weisheit des Körpers mit dem rationalen Verstand. Die Erfahrungen in der Bewegung können individuell und biographisch sein, zwischenmenschlich und kollektiv, oder transpersonal und spirituell, und zeigen uns so unsere Beziehungen zu uns selbst, zu anderen und zum Kosmos.  

In ihrer ursprünglichen Form findet Authentische Bewegung in der Gruppe statt, sie ist jedoch auch gut im Einzelsetting umsetzbar. In einem geschützten Rahmen folgt der Beweger / die Bewegerin mit geschlossenen Augen den eigenen inneren Bewegungen, Gefühlen und Impulsen, während er oder sie von einem stillen Zeugen / einer Zeugin wertfrei und empathisch wahrgenommen wird. Die Bewegungen geschehen absichtslos und unwillkürlich, das Schließen der Augen verstärkt die Verbindung zu inneren Bildern, Gedanken und Empfindungen. Ängste und unterdrückte Bedürfnisse werden deutlich, ebenso ungelebte Talente und Potentiale. Wenn es gelingt, die Kontrolle des Willens aufzugeben, entsteht ein Gefühl der Gleichzeitigkeit des Sich Bewegens und des Bewegt Werdens von innen heraus. Dies wird oft als angenehm, befreiend und heilsam erlebt, nicht selten begleitet von Lauten oder Tönen. Im Anschluss an eine Bewegungsphase können die Erlebnisse durch Sprechen, Malen oder Schreiben noch bewusster verarbeitet werden.

Die therapeutische Wirkung der Authentischen Bewegung kommt vor allem durch eine konzentrierte Präsenz eines äußeren Zeugen / einer äußeren Zeugin zustande, die frei von Leistungsdenken, ästhetischen Normen, Interpretationen oder Bewertungen ist. Diese bildet eine Brücke zum eigenen inneren achtsamen Bezeugen und vorbehaltlosen Akzeptieren des eigenen Körpergeschehens. Dadurch, dass die Bewegerin wahrgenommen und angenommen wird wie sie ist, kann sie sich selbst sehen und annehmen, mit ihren Licht- und Schattenseiten. Authentische Bewegung bietet somit die Möglichkeit, das zu erleben bzw. nachzuholen, was in den ersten Lebensjahren charakteristisch für eine gute Eltern-Kind-Beziehung ist und häufig eine tiefe Sehnsucht bleibt.  Schmerz und Verletzungen durch Bewertungen und Beurteilungen, durch zu strenge Beobachtung oder zu wenig Hinwendung können integriert und geheilt werden, nicht hilfreiche Prägungen und Ideen über sich selbst werden losgelassen.

Authentische Bewegung wurde innerhalb der Tanz- und Bewegungstherapie von Mary Starks Whitehouse entwickelt, die von C.G. Jungs Psychologie inspiriert war. Joan Chodorow und Janet Adler stellten den meditativen, mystischen Aspekt der Methode stärker heraus. Indem der bewusste Verstand zum stillen Beobachter wird, folgt der Beweger / die Bewegerin der inneren Weisheit ohne zu wissen, wo diese ihn hinführt. Diese nicht-wertende Art der Selbstbeobachtung - ein Geisteszustand, der sich in vielen meditativen Praktiken wiederfindet - ermöglicht eine größere Distanz zu den inneren psychischen Prozessen, die sich zeigen, was Verständnis, Mitgefühl und Veränderung leichter möglich macht. In dieser Tradition wird Authentische Bewegung daher auch als kontemplative Körpermeditation angesehen, eine Form der Hingabe an die natürliche innere Führung oder universelle Lebenskraft und der Wiederanbindung an den Kosmos. 

Aktuelle Kurstermine finden Sie hier.